Inpolitix.com - il tuo profilo politico

Inpolitix.com - il tuo profilo politico

Diskussionsveranstaltung √ľber EU Politik und Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi)

Diskussionsveranstaltung √ľber EU Politik und Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi)

Auf dem Podium im Adelhaus, Adelhauser Str. 29-31, diskutieren die Europaabgeordnete der Gr√ľnen, Maria Heubuch, und der Landwirt Johannes Supenk√§mper.

Spekulation auf dem Bodenmarkt, Aufk√§ufe ganzer landwirtschaftlicher Betriebe durch Kapitalanleger und H√∂festerben gef√§hrden in den Regionen Europas nicht nur eine nachhaltige b√§uerliche Landwirtschaft. Mit den H√∂fen verschwinden auch die kleinteilig strukturierte Landschaft und mit ihr viele Arten wie Insekten und Singv√∂gel. Was sich √§ndern muss, damit die b√§uerlicher Strukturen und damit die Vielfalt in unserer Landschaft erhalten bleibt, machen die Gr√ľnen in ihrer Podiumsdiskussion zum Thema: Wie schaffen wir es, dass eine √∂kologische, regionale und solidarische Landwirtschaft in den Vordergrund ger√ľckt wird und wie k√∂nnen die Konsumentinnen und Konsumenten selbst aktiv werden?

Johannes Supenk√§mper ist Landwirt und Mitbegr√ľnder des Luzernenhofs in Buggingen, einem SoLaWi-Betrieb s√ľdlich von Freiburg. Der Bio-Bauernhof versorgt derzeit rund 150 Familien aus dem Breisgau und dem Markgr√§flerland mit Lebensmitteln. Die solidarische Landwirtschaft auf dem Hof ist genossenschaftlich organisiert.

Maria Heubuch ist seit dem Jahr 2014 Mitglied im Agrar- und Entwicklungsausschuss des Europaparlaments. Sie wird in einem Impulsreferat zun√§chst aufzeigen wie die derzeitige europ√§ische Agrarpolitik mitverantwortlich ist f√ľr den Verlust an Bauernh√∂fen, Landschaft, Biodiversit√§t und damit f√ľr weniger Qualit√§t auf den Tellern. Eine √Ąnderung der europ√§ischen Agrarpolitik ist nach Einsch√§tzung von Maria Heubuch dringend geboten. Ab 2021 wird die gemeinsame Agrarpolitik (GAP) neu ausgerichtet. Die Leitplanken in der EU werden jetzt aufgestellt und hier m√ľssen Gr√ľne Impulse gesetzt werden. ‚ÄěWir m√ľssen Vielfalt schaffen, auf allen Ebenen‚Äú, fordert Maria Heubuch.

Die beiden Podiumsg√§ste beleuchten die Agrarpolitik aus verschiedenen Blickwinkeln. Nach der Podiumsrunde sind alle G√§ste herzlich eingeladen, mit den Podiumsteilnehmerinnen und ‚Äď teilnehmern zu diskutieren und den G√§sten ihre Fragen zu stellen.

Eintritt frei, Anmeldung ist nicht erforderlich

Condividi

      

Commenti

Supporto
1
Chiudi la chat
Buongiorno! Grazie per la visita. Premere il pulsante Start per chattare con il nostro supporto.

Start